Mittwoch, 10. Mai 2017

[Tittle-tattle] Was mich an GNTM nervt


Als ich die letzte Folge am vergangenen Donnerstag gesehen habe, war ich zum Glück allein. Denn ich habe mich wirklich furchtbar aufgeregt. Insgesamt bin ich auf 7 Punkte gekommen, die mich insbesondere an der aktuellen Staffel nerven. Ich weiß, das ist nichts Neues und viele Dinge sind auch nicht nur speziell aus dieser Staffel. Aber ich muss das jetzt mal rauslassen. :)


1.                  Das Umstyling
Vom Zuschauer und Heidi Klum geliebt, von den Kandidatinnen gefürchtet: Das Umstyling!
Immer wenn es dazu kommt, könnte man meinen, die Mädchen würden zum ersten Mal etwas von diesem Ereignis hören. Und natürlich darf der ein oder andere Ausraster dabei nicht fehlen.
Und dann dieses Jahr, der Höhepunkt in der GNTM-Umstylinggeschichte: Ein Mädchen steigt aus! Ihre Begründung: Die Haare waren früher immer so kurz, mit der aktuellen Länge fühle sie sich wohl, da lasse sie niemanden ran! Ich dachte mir nur: Meine Güte! Liebes Kind, das ist nicht die erste Staffel! Du wusstest das doch!! Warum, WARUM BITTE kannst du dann nicht von Anfang an sagen, dass du zu diesem Schritt eh nicht bereit bist?! Aber nein, dabei sein ist alles, schnappen wir halt einem anderen Mädchen, das zum Umstyling bereit gewesen wäre, den Platz weg.
Bei anderen Kandidatinnen hingegen wird bis zum Finale auf dem Umstyling herumgeritten, das war ihr schwerster Moment in der Sendung, ihr Freund hat ja so gemein darauf reagiert und überhaupt! Man könnte meinen, sie hätte nur wegen dem Theater, das sie dabei veranstaltet hat, die Staffel gewonnen. Weil sie ja jedem im Gedächtnis blieb. Besonders wichtig, oder?

2.                  Nackt-Shooting?!
Da, noch so etwas, von dem noch nie jemand etwas gehört hat. Aber wenn es dann ansteht… Dann versuchen manche Teilnehmerinnen, ihre Unterwäsche um jeden Preis anzubehalten.
Ich sage nicht, dass ich die Nackt-Shooting bei GNTM unterstütze, im Gegenteil. Für mich ist das ein absolutes NoGo, um an der Show teilzunehmen. Aber wenn man doch teilnimmt! Bestimmt werden die Kandidatinnen vor Aufzeichnungsbeginn eingehend darüber unterrichtet, was sie in den kommenden Wochen erwartet. Wobei, der Reaktion der Kandidatinnen nach zu urteilen, scheinbar nicht. Es ist ja schön, dass einige Mädchen ihrer Religion entsprechend handeln oder, wie eine Kandidatin erklärte, die „Eltern nicht enttäuschen“ wollen. Aber mal ehrlich: Das kann man sich doch auch wirklich vorher überlegen! Wenn man das nicht möchte, dann soll man eben zuhause bleiben. Und der Satz „Ich dachte, bis dahin bin ich sowieso raus“ zieht nicht!
Und noch ein Wort zum nackten Walk: Warum?! Ohne Worte…

3.                  Team Schwarz und Team Weiß
Ok, hier ist Zickenalarm definitiv vorprogrammiert.
Aber kapieren die Mädchen eigentlich nicht, dass sie Einzelkämpfer sind? Und es früher oder später auch zu Differenzen innerhalb des Teams kommen kann? Und: Was wäre, wenn die Karten bzw. Mädchen anders gemischt wären? Wären die BFFs dann erbitterte Feinde, die sich den ganzen Tag anfauchen? Man weiß es nicht.
Die Team-Challenges zwischendurch sorgen für ein bisschen Abwechslung. Blöd nur, dass immer das gleiche Team verliert. Und dann in der Abstellkammer landet, während die anderen Mädchen in einem Schloss absteigen. Das folgte übrigens auf die Entwöhnungsmaßnahme Camping, die wohl bei einigen, die sich weiterhin wie verwöhnte Superstars verhielten, nicht so ganz gefruchtet hat…
Klar ist jedoch: Durch diese Einteilung können ganz, ganz viele Reibereien erzeugt werden und die Spannung wird –  auch in langweiligen Wochen – beibehalten. Puuh, Sendeplatz gerettet.

4.                  Weil die Mädchen es einfach IMMER besser wissen als die Profis
Es muss ja eine geben. Vom Kunden geliebt und bevorzugt. Und sie hat es nie verdient, oh nein!
In diesem Fall kann insbesondere eine Szene der letzten Folge als Beispiel dienen: Einer der größten Jobs stand an, beim Casting kamen schlussendlich zwei Mädchen in die finale Entscheidung. Und, Überraschung, das Mädchen, das sowieso vom Aussehen und Typ zu dem Produkt passte, bekommt den Job. Auch wenn andere die Aufgabe vielleicht besser gemeistert haben… Ok, jetzt zur Reaktion der Mädchen. Sie haben nämlich genau dem anderen Mädchen die Daumen gedrückt und waren anschließend sauer. Weil die Auserwählte es ja nicht verdient hätte.
Eine andere Szene: Als die Mädchen gefragt werden, wer denn in der nächsten Runde nicht mehr dabei sein sollte, kommt es raus: Die eine ist, laut der Konkurrenz, einfach kein HighFashion-Model, die nächste ist ja ganz hübsch, kann aber in den Augen der anderen Teilnehmerinnen nichts außer schön lächeln. Da fragt man sich doch: Wart ihr alle bei jedem Shooting, Job oder Laufsteg der anderen dabei?? Und: Habt ihr überhaupt eine Ahnung davon, was DER KUNDE eigentlich will? Wie es eine der Teilnehmerinnen sagte: „Der Kunde ist König.“ Und das bezieht sich auch auf die Jury. Denn ihr, liebe Mädchen, seid nur TEILNEHMERINNEN.

5.                  Die Rolle der Mentoren
Sie wollen „ihre Models“ ja nur unterstützen. Weil sie dafür ja schließlich da sind. Aber der ein oder andere meint es wohl etwas zu gut. Denn er macht nicht nur aufmerksam auf ihre Tanztalente, nein, er erzählt auch noch von ihren besonderen Jobs, weil das Mädchen es vergessen hat zu sagen. Und, nicht zu vergessen, er verweist auf die Schwächen der gegnerischen Models, die der Kunde sicherlich ohne ihn übersehen würde. Hm, das sollte ja eigentlich nicht der Sinn der Mentoren, die, nicht zu vergessen, gleichzeitig ja auch noch Juroren sind (kaum zu glauben…), sein.
Natürlich dürfen sich die Mentoren grundsätzlich NIE einig sein und ein schöner Bitch-Fight darf bei dem Entscheidungswalk natürlich auch nicht fehlen. Wo blieben wir denn ohne den?! Wäre ja schon langweilig… Dass die Mentoren sowieso (fast) immer die Kandidatinnen des anderen Teams „sehr schwach“ fanden und ihre „Erwartungen nicht erfüllt“ sehen, ist da wohl unabdingbar. Böse Zungen behaupten sogar, manche „Models“ bewegen sich, als wenn sie „Wäsche am Ganges waschen“ würden. Tztztz, sowas aber auch…
Und überhaupt: Wir alle vermissen doch Joop, oder?? Mit den Worten einer Freundin, „der war so awesome!“ Da stimme ich ihr vollkommen zu… Toll, dass er wenigstens in EINER Folge da war.

6.                  Seltsame Juryeinfälle
Eine exklusive WildCard für eine Kandidatin?? Immer her damit! Nicht… Das Problem ist nämlich: Vor der Entscheidung sind sich nämlich alle sicher, diese eine braucht die Freikarte! Nur blöd, dass das andere Mädchen, das die Karte auch wollte, dann rausfliegt. Und dann sind sich alles sicher: Das war ein Riesenfehler! Tja, dumm gelaufen…
Die Jury kann natürlich nicht verstehen, dass die Mädchen sich nicht über dieses exquisite Geschenk freuen. Das ist aber auch so undankbar von dem Team!
Nun, die Fans von GNTM können gespannt auf weitere glorreiche Einfälle der Produzenten sein.

7.                  Denn du weißt: Nur eine kann Germanys Next Topmodel werden!
Und was kommt jetzt? Genau! „Nur eine kommt auf das Cover…“
Wer ist noch so genervt, wenn diese Worte fallen??  Zum Glück wurde diese Anzeige auf eine Ausstrahlung pro Sendung reduziert (bilde ich mir zumindest ein) und man wird nicht öfter als (scheinbar) nötig daran erinnert, was für tolle Sachen die Gewinnerin bekommt. Das kann man ja nicht oft genug hören! Und die Zuschauer vergessen es sicher auch jede Woche aufs Neue…


Ich bin mir natürlich vollkommen bewusst, dass es sich um eine FERNSEHSENDUNG handelt und schlussendlich die Personen, die die Szenen schneiden, entscheiden können, wie eine Kandidatin oder eine Szene herüberkommt. Nichtsdestotrotz denke ich, man kann sich nicht in so vielen Situationen anders verkaufen, dass genug Videomaterial zusammenkommt.

Ich bilde mir wirklich ein, dass es noch nie so schlimm war wie dieses Jahr. Was meint ihr denn? Und was nervt euch denn an GNTM? Würdet ihr gerne teilnehmen? Und: Wer ist eure diesjährige Favoritin?

Liebst, Miriam

P.S.: Bitte nicht alles so ernst nehmen… ;) Wie im Titel beschrieben, es ist Tratsch und gibt lediglich meine PERSÖNLICHE Meinung wieder.

Kommentare:

  1. Gleich mal zitiert worden. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab tatsächlich letztes Jahr zum ersten Mal wirklich aktiv GNTM geguckt und nicht mal in den Werbepausen von anderem rüber geguckt und ich finds total witzig und unterhaltsam :D
    Punkt 1: Ich LIEBE das Umstyling! Ich stimme dir zu, die regen sich da echt auf, vor allem weil dieses Jahr ja wirklich keine einen RICHTIGEN Kurzhaarschnitt bekommen hat, so wie Kim letztes Jahr. Die sollten es ja wirklich wissen!
    Punkt 2: Ich versteh auch nicht, warum es unbedingt Nacktshootings geben muss, waaaaarum? Aber dieses "ich dachte ich bin bis dahin raus" - äääh? Willst du Germanys next Topmodel werden oder nicht?
    Punkt 3/5: Ich habe es ja so richtig erst mit den Teams kennen gelernt, aber ich finde hier, dass neben den Mädchen an sich, der Michalsky sich da zu zu zu zu sehr reingesteigert. Der sagt ja NUR dass die Mädchen aus seinem Team besser waren, ugh. Ich mag ihn, wie er sich bei GNTM präsentiert, aber im allgemeinen generell nicht.
    Punkt 4: Jup, ich finde die können sich da auch mal auf die Fotografen verlassen, oder dem Kunden vertrauen, der das andere Mädchen einfach passender findet.

    Zu den letzten beiden Punkten habe ich nichts zu sagen, puh das wars :D

    Ach ja und danke für deinen Kommentar auf meinem Blog, ich bleibe gleich mal als Leserin hier :)

    Liebst, Lara von Bücherfantasien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, wow, vielen Dank für deinen langen Kommentar! :)
      Genauso wie du sehe ich das auch! Grrr, sooo nervig manche Damen. Und Herren... ;)

      Löschen