Mittwoch, 28. Juni 2017

[All time favourites] Meine Lieblingsserien

Juhu, es ist mal wieder Zeit für meine All time Favourites. :)
Diesen Monat geht es um meine Lieblingsserien.

Verratet mir doch in den Kommentaren mal, welche eure Lieblingsserie ist.




1.       Game of Thrones
Ich schätze, die meisten von euch kennen diese Serie rund um John Schnee (oder Snow ;) ) und seine Familie. Der Kampf um Westeros hat bisher 6 Staffeln gefüllt, im Sommer 2017 erscheint die finale siebte Staffel in den USA.




Was mir an dieser Serie besonders gut gefällt sind die Personen. Jede hat eine eigene Geschichte und einen Charakter, der teilweise so faszinierend wie erschreckend und bösartig ist. Man kennt die Ängste und Vorlieben der Hauptpersonen und sieht, wie ihre Träume sich erfüllen – oder zerstört werden.
Auch die Schauplätze, die animierten Special Effects und die Kostüme sind bis ins kleinste Detail entwickelt und ausgebaut.
Die eine oder andere Szene fand ich persönlich ja etwas zu heftig, aber im Großen und Ganzen mag ich diese Serie wirklich sehr! Und ich freue mich schon sehr auf die letzte Staffel. :)

Habt ihr das Buch zur Serie gelesen? Ich leider noch nicht, ich hatte zwar angefangen, fand es dann aber ehrlich gesagt langweilig und habe nach etwa 20 Seiten aufgehört…

2.       Quantico
Quantico ist zuerst einmal etwas verwirrend, muss man sagen. Die Serie zeigt immer abwechselnd Szenen aus der Zeit der Ausbildung junger FBI-Agenten, dann wird zu einem Anschlag geblendet, der einige Monate später in New York geschieht.

Spannend finde ich an dieser Serie, dass man erfährt, wie diese ausgebildet werden. Auch wird versucht zu erklären, warum ein Mensch einen Anschlag durchführt, wie er dies tut und was für Motive man haben kann. Besonders gut gefallen hat mir die Rolle der Zwillinge Nimah und Raina, die sich als eine Person ausgeben. 2016 lief Quntico auf ProSieben, die zweite Staffel wurde leider nur im PayTV gezeigt.

3.       The Royals
In The Royals wird die Geschichte einer fiktiven Königsfamilie in England erzählt. Da der älteste Sohn der Familie bei einer Militärübung stirbt, rückt der zweite, Liam, in der Thronfolge nach und muss sich nun mit den Pflichten, die er als zukünftiger König zu erfüllen hat, auseinandersetzen. Eleanor, seine Zwillingsschwester, gerät wegen ihres ausschweifenden Lebensstils des Öfteren mit ihrer pflichtbewussten und machthungrigen Mutter aneinander.

Ich sage nur einen Namen: Wiliam Moseley! Allein deshalb lohnt es sich schon, die Serie zu schauen. ;)
Für mich ist The Royals außerdem eine gute Mischung: Auf der einen Seite die hoheitliche, nach außen perfekt wirkende Familie, auf der anderen Seite die Zwillinge, die erst ihren Platz im Leben finden müssen.

4.       Club der roten Bänder
Von den Sendungen, die ich im Fernsehen gesehen habe, ist diese Serie die einzige, die ich wirklich komplett mit allen Folgen während der Ausstrahlung gesehen habe.
Und da ich denke, dass die meisten von euch die Serie gesehen haben, möchte ich keine großen Worte drüber verlieren. Nur eins: Es hat sich unglaublich gelohnt, die Serie zu produzieren!

Ich bin schon jetzt traurig, wenn ich daran denke, dass im Herbst die letzte Staffel läuft… :‘(
Mir gefällt hier einfach die Geschichte an sich und die Charaktere sind echt unglaublich! Auch wenn ich von dem ein oder anderen manchmal etwas genervt bin.

5.       Castle
Der charmante Schriftsteller Richard Castle schleicht sich mit der Ausrede, Inspiration für seinen nächsten Roman zu suchen, im NYPD ein und ermittelt dort mit seiner Partnerin, Detective Kate Beckett, in unzähligen Mordfällen. Unterstützt werden sie dabei von ihren Freunden, den Detectives Ryan und Esposito, Captain Montgomery und Captain Gates. Castle und Beckett, die von dem Schriftsteller oft mehr als genervt ist, sind ein unschlagbares Team und lassen sich von (fast) nichts aus der Ruhe bringen.

Castle ist einfach ein unglaublich lustiger Mann, der eigentlich immer einen Witz auf Lager hat. Er und Beckett nehmen sich oft gegenseitig auf den Arm, und auch Ryan und Esposito verbünden sich das ein oder andere Mal mit einem der beiden.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen