Sonntag, 28. Januar 2018

[All time Favourites] Die schönsten Lovestorys



Schon lange hatten wir sie nicht mehr - meine All time favourites!
Passend zum Lettering-Thema Buch-Genre der Buchblogger-Aktion stelle ich euch heute meine liebsten Liebesgeschichten vor.

Maya und Domenico

Diese Reihe habe ich euch schon einmal vorgestellt. Aber ich kann nicht oft genug betonen, wie toll sie ist!! :)
In dieser neunteiligen Reihe dreht sich alles um Maya und Domenico und ihre Beziehung. Maya kommt aus einem guten Elternhaus, hat liebevolle Eltern und ist gut in der Schule. Domenico dagegen muss sich zusammen mit seinem Zwillingsbruder um seine kleine Schwester kümmern, ist seinen Vater noch nie im Leben begegnet und raucht seit Jahren Kette. Trotz der tiefen Abgründe entwickeln die beiden eine wunderbare Freundschaft, die allerdings sehr zerbrechlich ist und viele Schwierigkeiten durchstehen muss.


Weil ich Layken liebe

Der erste Band der "Will und Layken"-Reihe hat mir total gut gefallen. Ich mochte sowohl die Geschichte, als auch den Schreibstil und insbesondere die Charaktere.
Band 2 und 3 konnten mich später leider nicht mehr so richtig überzeugen, was ich wirklich etwas schade finde.





Stell dir vor dass ich dich liebe

Dieses Buch war definitiv eines meiner Lesehighlights im letzten Jahr.
Darin geht es um ein Paar, das unterschiedlicher nicht sein könnte: Er ist einer der beliebtesten Jungs der Schule, Libby ist übergewichtig und wird gemobt. Doch auch Jack hat einen Makel: Er ist gesichtsblind, erkennt noch nicht einmal seine Freundin oder die eigene Familie. Und ausgerechnet bei Libby kann Jack sich nicht verstellen oder verstecken und einfach mal normal sein.
Ein wirklich sehr berührendes Buch!



All die verdammt perfekten Tage

Noch ein Buch von Jennifer Niven, das ich wahnsinnig liebe!
Als ich den Klappentext das erste Mal gelesen habe, habe ich nicht erwartet, dass mich das Buch so sehr berühren würde. Sowohl Finch als auch Violet sind sehr einfühlsame Charaktere, die ich von der ersten Seite an sehr mochte. Und auch ihre Entwicklung wird toll dargestellt und neben dem Ernsthaften kommt auch der Humor nicht zu kurz.
Hier geht es zu meiner Rezension zu dem Buch.



Selection

Diese Reihe hat es mir einfach angetan!
Obwohl America eine teilweise etwas anstrengede Protagonistin ist, war sie mir doch von Anfang an sehr sympathisch und auch ihre Entwicklung ist sehr realistisch dargestellt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen