Sonntag, 3. Juni 2018

[Rezension] Schwestern für einen Sommer


Der Inhalt
Früher haben die Halbschwestern Julie und Cassie jeden Sommer gemeinsam bei ihrer Großmutter in den Hamptons verbracht. Die beiden waren jedoch mehr als nur Schwestern, sie waren beste Freundinnen, die alles füreinander taten. Bis zu einem schicksalhaften Sommer, bei dem sich schließlich alles ändert. Nach 14 Jahren der Funkstille treffen sich die beiden wieder, um den letzten Wunsch ihrer Nana zu erfüllen: Noch ein einziger gemeinsamer Sommer in den Hamptons. Doch wie lässt sich das Geheimnis kitten, das die Schwestern damals entzweite?

Freitag, 20. April 2018

[Rezension] Dumplin'

Der Inhalt
Will ist dick – na und?! Ihre beste Freundin Ellen ist immer an ihrer Seite und die beiden gehen gemeinsam durch Dick und Dünn. Dann lernt Will Bo kennen, einen unglaublich gutaussehenden Basketballspieler, in den sie sich direkt verliebt. Doch als er sie eines Abends küsst, bricht für Will eine kleine Welt zusammen: Sie fühlt sich plötzlich nicht mehr wohl in ihrem Körper, Bos Berührungen sind ihr unangenehm, sie fühlt sich zum ersten Mal in ihrem Leben zu dick. Da kommt der „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb genau richtig: Will will allen – und vor allem sich selbst – beweisen, dass sie genug ist und man mit jeder Kleidergröße glücklich sein kann.

Sonntag, 8. April 2018

[Rezension] Tintenherz


Cornelia Funke: Tintenherz

Preis: € 19,90 [D]
Einband: gebunden
Seitenanzahl:576
Altersempfehlung: ab 12
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Verlag: Dressler Verlag
ISBN:  978-3-7915-0465-0



Der Inhalt
Als eines Nachts der Fremde Staubfinger bei Meggie und Mo auftaucht, stellt er ihr ganzes Leben auf den Kopf. Hals über Kopf brechen sie zu Tante Elinor auf, im Gepäck ein geheimnisvolles Buch. Und als Mo verschwindet, bricht Meggies Welt schließlich zusammen. Was hat Staubfinger mit der ganzen Sache zu tun? Und wer ist Capricorn? Meggie macht sich auf zu einer gefährlichen Reise, um Antworten auf ihre Fragen zu bekommen.

Sonntag, 1. April 2018

1 Jahr Poesiegeklecker

Wow, schon 1 Jahr ist es her, dass ich angefangen habe hier zu bloggen.
Und in diesem Jahr ist wirklich viel passiert!
Ich möchte nun hier mit euch eine kleine Zeitreise machen.

Meinen ersten Blogpost habe ich wie gesagt am 1. April 2017 veröffentlicht. In diesem Post habe ich euch erzählt, wie ich mich aufs Bloggen vorbereitet habe und was ich vorher alles gemacht habe, um nicht ins kalte Wasser zu hüpfen.

Meine erste Rezension habe ich über Das Labyrinth der Lichter von Carlos Ruiz Zafón geschrieben. Das Buch hat mir unheimlich gut gefallen und ich kann es jedem von euch nur ans Herz legen!

Samstag, 31. März 2018

[Throwback] März 2018



In einem meiner letzten Posts habe ich euch bereits meine Gewinnbücher von der Kindheitshelden-Challenge von LovelyBooks vorgestellt. Nun möchte ich euch noch meine übrigen Bücher, die ich diesen Monat neu bekommen habe, zeigen.

Tatsächlich habe ich keines dieser Bücher selbst gekauft, denn im März hatte ich ziemlich viel Glück bei LovelyBooks. :)

Mittwoch, 28. März 2018

[Rezension] In deinen Augen


Maggier Stiefvater: In deinen Augen

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Jessika Komina, Sandra Knuffinke
Preis: € 9,95 [D]
Einband:Taschenbuch mit Relieflack
Seitenanzahl:496
Altersempfehlung: ab 16
Reihe: Dritter Teil einer Trilogie
Verlag: script5
ISBN:  978-3-8390-0174-5





Der Inhalt
Grace und Sam sind sich so fern wie nie zuvor: Während Grace als Werwolf durch die Wälder streift, lebt Sam nur so in den Tag hinein, geht morgens zum Arbeiten in die Buchhandlung und sehnt sich ansonsten nach Grace und einem Wiedersehen mit ihr. Doch das Warten auf Grace scheint sinnlos, denn niemand weiß, wo sie sich befindet und wann sie sich wieder verwandeln wird. Cole, der sich als Mensch mittlerweile immer wohler fühlt, versucht verzweifelt, ein Heilmittel zu finden, um Sam und Grace ein Leben getrennt voneinander zu ersparen. Aber die Wölfe werden noch von einer ganz anderen Seite bedroht: Tom Culpeper hat beschlossen, Jagd auf die Tiere zu machen, die seinen Sohn töteten. Ob Sam und Cole die Wölfe retten können?

Sonntag, 25. März 2018

[Rezension] Für immer ist die längste Zeit

„Wenn die Welt es dir schwermacht, nimm dir ein Buch und geh in eine andere.“
(S.270)

Abby Fabiaschi: Für immer ist die längste Zeit

Übersetzt von: Barbara Christ 
Preis: € 14,99 [D]
Einband: Paperback, Klappenbroschur
Seitenanzahl: 368
Altersempfehlung: -
Reihe: -
Verlag: FISCHER Krüger

ISBN: 978-3-8105-2479-9



Der Inhalt
Maddy ist tot, hat sich von dem Dach einer Bibliothek gestürzt. Zurückgelassen hat sie ihren Mann Brady und ihre Teenager-Tochter Eve. Die beiden waren noch nie auf sich alleine gestellt und kommen nur sehr schwer zurecht. Also beschließt Maddy, die nicht etwa im Himmel, sondern in einer Art Zwischenraum gelandet ist, den beiden eine neue Frau/Mutter zu suchen. So tritt Rory in das Leben der beiden…

Mittwoch, 21. März 2018

[Rezension] Einzig


Kathryn Evans: Einzig

Übersetzt von: Sabine Reinhardus 
Preis: € 12,99 [D]
Einband: Klappenbroschur
Seitenanzahl: 368
Altersempfehlung: ab 13
Reihe: -
Verlag: FISCHER Taschenbuch

ISBN:  978-3-7335-0297-3




Der Inhalt
Die 16-jährige Teva scheint von außen betrachtet ein ganz normaler Teenager zu sein. Doch niemand, nicht einmal ihre beste Freundin Maddy oder ihr Freund Ollie, ahnt, dass zuhause nicht nur ihre Mutter, sondern noch mehr als ein Dutzend andere Tevas warten. Jede in einem Lebensjahr gefangen. Teva ist nicht bereit, ihr Leben nach nur 365 Jahren einer anderen, neuen Teva zu überlassen. Sie möchte eine Zukunft haben, ein normales Leben führen und kämpft für ihren Traum…

Sonntag, 18. März 2018

[Challenge] #kindheitshelden | LovelyBooks - Mein Gewinn


Wie sicher einige von euch mitbekommen haben, habe ich an der Kindheitshelden-Challenge von LovelyBooks mitgemacht und hatte Glück: An Tag 2 beim Thema "Tierisch gute Freunde" wurde ich als Tagesgewinner ausgelost und habe ein Buchpaket gewonnen. Diese Woche sind die Bücher endlich bei mir angekommen und ich möchte euch nun zeigen, was außerdem noch in de Päckchen dabei war.


Mittwoch, 14. März 2018

[Poesie] Ich will an Liebe auf den ersten Blick glauben


Wäre es nicht schön?
Angenommen, geliebt, vom ersten Augenblick.
Angekommen von Anfang an.

Geborgen, beschützt,
umsorgt, geküsst,
als wäre man der Mittelpunkt der Welt.

Was wäre das für ein Gefühl?
Du siehst ‘nen Menschen und denkst: Er ist der eine!
Dein Alleinsein hat ein Ende.

Sonntag, 11. März 2018

[Rezension] Silber - Das erste Buch der Träume


Kerstin Gier: Silber - Das erste Buch der Träume

Preis: € 12,00 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 432
Altersempfehlung: -
Reihe: Auftakt einer Trilogie
Verlag: Fischer Taschenbuch

ISBN:  978-3-596-19673-9



Der Inhalt
Nach ihrem Umzug nach London werden Liv Silbers Träume immer seltsamer: Kindermädchen Lottie mir Beil, eine Tür mit Steinfigur, die sprechen kann und ein nächtliches Ritual auf einem Friedhof. Das Unheimliche daran ist, dass die Jungen, die sie im Traum sieht, im echten Leben existieren und plötzlich Dinge über Liv wissen, die sie ihnen am Tag garantiert nicht gesagt hat. Liv will unbedingt das Rätsel um ihren Stiefbruder Grayson und seine drei Freunde lösen, doch sie ahnt nicht, auf was sie sich da eingelassen hat…

Mittwoch, 7. März 2018

[Rezension] Weil ich Will liebe


Colleen Hoover: Weil ich Will liebe

Preis: € 9,95 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 384
Altersempfehlung: -
Reihe: 2. Band einer Trilogie
Verlag: dtv
ISBN:  978-3-423-21614-2



Der Titel
„Weil ich Will liebe“ irritiert im ersten Moment ein bisschen, finde ich. Ich nahm zuerst, wie auch bei Band 1, an, dass das Buch aus Laykens Sicht geschrieben ist, was ja nicht stimmt. An sich fasst der Titel aber eigentlich das Buch perfekt zusammen. Will versucht ja herauszufinden, was genau er an Lake liebt.

Das Cover (1.Ausgabe)
Gerade die Einfachheit des Covers gefällt mir besonders gut. Ok, man kann nicht besonders viel hinein interpretieren, aber was macht das schon… Dadurch, dass keine Personen abgebildet sind, kann man sich eine ganz eigene Vorstellung machen und sich so alles viel besser vorstellen, was ich persönlich als sehr positiv empfinde. Allerdings wird es nach Band 1 etwas langweilig. Etwas Abwechslung hätte dem Cover vielleicht ganz gut getan…

Sonntag, 4. März 2018

[Rezension] Die Liebe ist ein schlechter Verlierer


Katie Marsh: Die Liebe ist ein schlechter Verlierer

Aus dem Englischen von Angelika Naujokat  
 Preis: € 12,99 [D]
Einband: Paperback, Klappenbroschur
Seitenanzahl: 416
Altersempfehlung: -
Reihe: -
Verlag: Diana
ISBN: 978-3-453-28522-4



Der Titel
Die Liebe ist ein schlechter Verlierer ist ein sehr interessanter Titel, finde ich und er passt wirklich sehr gut. Denn Hannah will ja eigentlich gehen, also ihrer Liebe zu Tom keine Chance mehr geben. Das Schicksal – bzw. ihre Liebe – macht ihr dann ja aber einen Strich durch die Rechnung…

Mittwoch, 28. Februar 2018

[Throwback] Februar 2018

Wow, schon wieder ein Monat vorbei... Wenn das weiter so geht, ist schon in ein paar Augenblicken Sommer. :)

Diesen Sommer hatte ich die ganze Zeit Schule, außer einigen Tagen Faschingsferien und ein paar Tage, an denen ich krank war.

Angefangen hat mein Monat am Schmutzigen Donnerstag mit der Faschingsfeier in der Schule. Ich war eigentlich nicht wirklich motiviert, aber im Endeffekt war es doch sehr lustig und ich hatte viel Spaß. In der Turnhalle gab es eine Kinderdisko, bei der ich mit den Schülern getanzt habe. Nachmittags haben wir mit den Kindern dann "Reise nach Jerusalem" gespielt und dabei mit Trommeln, Triangeln, Rasseln usw. Lärm gemacht, was besonders zur Belustigung von uns Betreuern beigetragen hat.

Sonntag, 25. Februar 2018

[Rezension] Das Glück an Regentagen



„Irgendwann wird der Regen aufhören, das tut er immer. Warte einfach ab, wenn du zu nichts anderem Lust hast. Schau einfach hinaus und warte.“
(S.291)



Marissa Stapley: Das Glück an Regentagen

übersetzt von: Katharina Naumann
Preis: € 14,99 [D]
Einband: Paperbook
Seitenanzahl: 304
Altersempfehlung: -
Reihe: -
Verlag: rororo
ISBN:  978-3-499-29170-8


Der Inhalt
Der kleine Ort Alexandria Bay am St.-Lorenz-Storm ist Maes Heimat. Ihre Eltern sind vor vielen Jahren dem Fluss zum Opfer gefallen und nachdem sie auch ihren besten Freund und ihre erste große Liebe Gabe verloren hat, ist auch sie weggegangen. Jahre später kehrt Mae schließlich zurück in das Inn ihrer Großeltern, um ihrem Leben in der Großstadt und der Geschichte um ihren Ex-Verlobten zu entfliehen. Doch nicht nur Mae ist älter geworden, auch ihre Großeltern haben sich verändert. Geheimnisse kommen ans Licht, die die Vergangenheit aus einer ganz anderen Perspektive erleuchten. Hat Mae noch eine Chance auf ihr großes Glück?

Mittwoch, 21. Februar 2018

[Challenge] 18 für 2018



 
Ziemlich kurzfristig habe ich mich dazu entschlossen, 2018 an einer weiteren Challenge teilzunehmen: Der 18für2018-Challenge.
Meine Bücher und warum ich sie lesen werde, möchte ich euch nun kurz vorstellen. Ich bin schon gespannt, wie gut diese Challenge bei mir klappt… ;)

Sonntag, 18. Februar 2018

[Challenge] #kindheitshelden | LovelyBooks

War das nicht eine schöne Zeit, unsere Kindheit? So sorgenfrei und unbeschwert, als gäbe es nichts wichtigeres auf der Welt als die Kuscheltiere.

Und, natürlich auch wichtig: Sobald ich lesen konnte, griff ich zu Büchern.
Wer kennt sie nicht? Hanni und Nanni, die Fünf Freunde, die drei ???...
Sie alle gehören zu meiner Kindheit und der von vielen anderen.


Mittwoch, 14. Februar 2018

[Bookaholic] Buchzitate, die aufregen

Kennt ihr das? Ihr lest ein Buch, mögt es total und dann gibt irgendein Charakter einen total doofen Spruch von sich. Grrr...
Hier kommt nun eine kleine Sammlung meiner größten Zitataufreger.
Ich werde die Liste immer mal wieder aktualisieren und ihr könnt mir auch gerne eure Aufreger hinterlassen, dann füge ich sie hinzu. :)

„Natürlich ist stets die Frau die Schuldige, wenn ein Mann auf Abwege gerät.“
(Janet McNaughton: Tam Lin - Im Bann der Elfen, S. 50)

Liebste Grüße,
Miriam

Übrigens, die Bücher, die ich hier aufliste, habe ich sehr gern gelesen! :)

Sonntag, 11. Februar 2018

[Rezension] Du & Ich - Best friends for never


Hilary T. Smith: Du & Ich – Best friends for never

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Jenny Merling 

Preis: € 16,99 [D]
Einband: Paperback
Seitenanzahl: 368
Altersempfehlung: -
Reihe: -
Verlag: Fischer FJB

ISBN: 978-3-8414-4004-4




Der Titel
Bei dem Titel Du & Ich – Best friends for never und auch nach dem Lesen des Klappentextes hatte ich erwartet, die Hauptpersonen seien die ersten zehn, zwanzig Seiten noch beste Freundinnen, hätten dann einen großen Streit und würden daraufhin beide ihres Weges gehen. Dem war aber nicht so. Deshalb passt der Titel auch nicht zu 100% für mich, denn er verspricht mehr als man letztendlich bekommt.

Mittwoch, 7. Februar 2018

[Rezension] Cassandra


Eva Siegmund: Cassandra - Niemand wird dir glauben

Preis: € 12,99 [D]
Einband: Paperback, Klappenbroschur
Seitenanzahl: 464
Altersempfehlung: ab 14
Reihe: 2. Band eine Zweiteilers
Verlag: cbt
ISBN:  978-3-570-31183-7



Der Inhalt
2 Jahre sind seit den schrecklichen Erlebnissen mit dem Sandmann vergangen und Liz und Sophie sind endlich in einen geordneten Alltag übergegangen. Doch das Schicksal macht nicht vor ihnen Halt und die Schwestern haben wieder einmal mit allerlei Schwierigkeiten zu kämpfen: Liz‘ Adoptiveltern sind bei einem Flugzeugabsturz gestorben, die Beziehung von Sophie und Sash leidet unter einem Missverständnis und auch Liz und Marek haben Probleme. Zu allem Überfluss kommt hinzu, dass Liz als Mörderin verurteilt wird. Sie soll den Chef von NeuroLink, dem größten Technikkonzern Berlins, nach einem Interview im Auftrag von Pandora, Mareks Blog, getötet haben. Doch ist Liz wirklich eine eiskalte Killerin?

Sonntag, 4. Februar 2018

[Rezension] Maya und Domenico - Die krasse Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft


Susanne Wittpennig: Maya und Domenico - Die krasse Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft

Preis: € 11,99 [D]
Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 256
Altersempfehlung: -
Reihe: Auftakt einer neunteiligen Reihe
Verlag: fontis
ISBN:  978-3-7655-3797-4




Der Inhalt
Die vierzehnjährige Maya wünscht sich nichts sehnlicher, als dass sich in ihrem langweiligen Leben etwas ändert. Sich möchte endlich wahrgenommen werden als die Person, die sie ist und nicht länger als das Mauerblümchen und die Außenseiterin der Klasse ausgegrenzt werden. Eines Tages kommt der etwas ältere Domenico in Mayas Klasse, doch er entspricht so gar nicht der Veränderung, die sich Maya erhofft hat: Er sieht zwar unheimlich gut aus, doch ist er scheinbar nichts als ein arroganter, selbstgefälliger Kotzbrocken, der zu allem Übel auch noch mit der Klassenzicke anbandelt. Als Maya jedoch eine ganz neue Seite von Domenico kennenlernt, ist sie hin- und hergerissen: Soll sie diese für sie völlig fremde Welt betreten? Oder wird sie vor der Konfrontation mit ihrem Vater zurückschrecken?

Mittwoch, 31. Januar 2018

[Throwback] Januar 2018



Wow, schon ist ein Monat vorbei...
Kaum hat 2018 so richtig begonnen, ist der Januar auch schon wieder zu Ende und es wird Zeit für den ersten Monatsrückblick.

Sonntag, 28. Januar 2018

[All time Favourites] Die schönsten Lovestorys



Schon lange hatten wir sie nicht mehr - meine All time favourites!
Passend zum Lettering-Thema Buch-Genre der Buchblogger-Aktion stelle ich euch heute meine liebsten Liebesgeschichten vor.

Maya und Domenico

Diese Reihe habe ich euch schon einmal vorgestellt. Aber ich kann nicht oft genug betonen, wie toll sie ist!! :)
In dieser neunteiligen Reihe dreht sich alles um Maya und Domenico und ihre Beziehung. Maya kommt aus einem guten Elternhaus, hat liebevolle Eltern und ist gut in der Schule. Domenico dagegen muss sich zusammen mit seinem Zwillingsbruder um seine kleine Schwester kümmern, ist seinen Vater noch nie im Leben begegnet und raucht seit Jahren Kette. Trotz der tiefen Abgründe entwickeln die beiden eine wunderbare Freundschaft, die allerdings sehr zerbrechlich ist und viele Schwierigkeiten durchstehen muss.

Mittwoch, 24. Januar 2018

[Aktion] Handlettering der Buchblogger #1


Bei Der Duft von Büchern und Kaffee habe ich bereits vor einiger Zeit diese tolle Aktion entdeckt. Bisher hatte ich allerdings leider noch nie Zeit, um daran teilzunehmen. Heute hatte ich dann aber endlich mal Zeit - und Lust - und habe mich einem schönen Thema gewidmet.

Das Thema im Februar lautet:

Lettere dein Lieblingsgenre mit uns.



Sonntag, 21. Januar 2018

[Rezension] Pandora



Eva Siegmund: Pandora - Wovon träumst du?

Preis: € 12,99 [D]
Einband: Klappenbuch, Taschenbuch
Seitenanzahl: 496
Altersempfehlung: ab 12
Reihe: Auftakt eines Zweiteilers
Verlag: cbj
ISBN: 978-3-570-31059-5


Der Inhalt
Die 17-jährige Sophie lebt im Berlin der Zukunft und führt ein geordnetes, normales Leben mit ihrem Vater. Für ihren SmartPort, einen Chip, der im Kopf eingesetzt wird und jegliche Art von Kommunikation ermöglicht, hat sie lange gespart. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, bricht für Sophie eine Welt zusammen. Gemeinsam mit ihrer Schwester möchte sie die Lügen ihres Lebens aufdecken – und die beiden stoßen dabei auf Geheimnisse, die die gesamte Bevölkerung betreffen. Der Sandmann steuert die Chips in den Köpfen der Menschen und beeinflusst ihre Träume. Sein Ziel: Die Macht über die gesamte Menschheit…

Mittwoch, 17. Januar 2018

[Bookaholic] Wie läuft das mit dem Bücherbloggen?

Bei der lieben Mary von Marys Bücherwelten habe ich vor einiger Zeit einen Post über das Thema "Blogarbeit" gelesen, die passenden Fragen hat Tobi von Lesestunden formuliert.
Heute möchte auch ich diese Fragen beantworten und wünsche euch nun viel Spaß beim Lesen! :)

Hier gehts zu Tobis Post und hier zu Marys Beitrag.

Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?

Wenn mir das Buch gefällt! Über Bücher, die ich nicht mochte, will ich gar keine Rezension schreiben, ganz einfach, weil ich nicht noch mehr Zeit damit „verschwenden“ möchte.

Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?

Unterschiedlich. Pinterest, Instagram, andere Blogs... Oder ganz einfach aus dem Alltag. Wenn mich irgendetwas total begeistert, das ich irgendwo auf der Straße sehe, zum Beispiel.

Was willst du mit deinem Blog erreichen?

Ich möchte ganz einfach meine Freude am Lesen und am Leben überhaupt mit euch teilen und euch inspirieren. Und natürlich möchte ich euch auch an meinem Leben teilhaben lassen.

Sonntag, 14. Januar 2018

[Rezension] Weil ich Layken liebe


Weil ich Layken liebe

EUR 9,95 € [DE], EUR 10,30 € [A]
dtv Allgemeine Belletristik
Deutsch von Katarina Ganslandt
384 Seiten
ISBN 978-3-423-21614-2 

Mittwoch, 10. Januar 2018

[Challenges] Meine Challenges 2018 ODER Warum ich mir kein Leseziel setze

Ich habe mir für dieses Jahr zwei Challenges herausgesucht, die mir sehr gut gefallen.
Beide wurden von der lieben Favola von Favolas Lesestoff ins Leben gerufen und ich freue mich schon sehr darauf, die vielen Aufgaben zu lösen!

 

Bei der Fischer-Challenge geht es - logischerweise - darum, so viele Fischer-Bücher wie möglich zu lesen und zu den jeweiligen Büchern Rezensionen zu schreiben.
Da ich sehr viele Fischer-Bücher im Regal habe, bietet sich das natürlich an. :)

Sonntag, 7. Januar 2018

[Rezension] Ruht das Licht



Maggie Stiefvater: Ruht das Licht 

Aus dem Amerikanischen übersetzt von Jessika Komina, Sandra Knuffinke
Preis: € 9,95 [D]
Einband: Taschenbuch mit Relieflack

Seitenanzahl: 400
Altersempfehlung: ab 16
Reihe: Band 2 einer Trilogie
Verlag: script5
ISBN:  978-3-8390-0173-8





Der Inhalt
Sam und Grace könnten glücklicher nicht sein: Sam wird nie wieder ein Wolf werden, der Wald wird sie nicht wieder trennen und die beiden verbringen jede freie Minute miteinander. Doch das Alles nimmt ein plötzliches Ende, als Grace‘ Eltern eines Nachts Sam in ihrem Bett erwischen. Die nun unheimlich besorgten Eltern schmeißen den Freund ihrer Tochter daraufhin hinaus und verbieten Grace den Umgang mit Sam. Diese wehrt sich jedoch mit aller Macht gegen das Verbot ihrer Eltern und schleicht sich nachts aus dem Haus. Als ihr Gesundheitszustand sich aber von Tag zu Tag verschlechtert und Grace ständig Schmerzen hat, machen sich nicht nur ihre Eltern Sorgen…

Mittwoch, 3. Januar 2018

[Challenge] #LiesDichNachHogwarts Dezember


Und schon ist die Hogwarts-Challenge vorbei... Für mich ein wirklich sehr schönes Erlebnis und eine tolle Aktion!

Hier nun noch einmal ein letztes Mal mein Monatsrückblick.


LEICHTE AUFGABEN : 3 Punkte

3. Lies ein Buch, in dem magische Kreaturen vorkommen. Die Reise auf der Morgenröte - C.S. Lewis
4. Lies ein Buch, das eine Zugfahrt und/oder Reise beinhaltet. Der Ritt nach Narnia - C.S. Lewis
8. Lies ein Buch, das an Weihnachten spielt. Eine Weihnachtsgeschichte - Chales Dickens

Montag, 1. Januar 2018

[Just my Life] Meine Vorsätze für 2018 | Bloggeredition

1. Direkt auf Kommentare antworten

Ich habe es schon bei anderen kritisiert, halte mich aber leider viel zu wenig selbst daran: Kommentare direkt beantworten! Den Kontakt zu den Lesern finde ich wirklich sejr wichtig, Kommentare sind da einer der wichtigsten Kommunikationswege, den ich in Zukunft mehr nutzen möchte. Das heißt auch für mich: Mehr auf anderen Blogs kommentieren! Es ist schließlich nicht nur ein Nehmen, sondern auch ein Geben.

2. Mindestens eine Blogaktion starten

Eine kleine Aktion hatte ich bereits, nämlich meine Kooperation mit Luisa Binder. Ich möchte aber kreativer werden und nicht nur an Aktionen anderer Blogger teilnehmen, sondern selbst erwas ins Leben rufen.

3. Den Bloggeburtstag feiern

Bald wird Poesiegeklecker ein Jahr alt. Das möchte ich - in welcher Art und Weise auch immer - natürlich gebührend feiern!